Wirtschaftlichkeit
Sicherheit
Komfort
Instandhaltung
Reisezeiten
Schwebesystem
Fahrzeug
Antrieb
Betriebsleittechnik
Fahrweg
Energiebedarf
Schallentwicklung
Flächenbedarf
Magnetfelder
Erschütterung
   
11

China



Im Januar 2004 erfolgte die Aufnahme des kommerziellen Betriebes der Transrapid-Verbindung in Shanghai. Im April 2004 erfolgte die endgültige Abnahme, das System wurde an den chinesischen Kunden übergeben.

Damit ist die Transrapid-Verbindung in Shanghai weltweit die erste kommerzielle Anwendung für Magnetschnellbahnsysteme.

Mit einer Betriebsgeschwindigkeit von 430 km/h verbindet der Transrapid auf einem 30 Kilometer langen Doppelspur-Fahrweg die Long Yang Road Station in Shanghai mit dem Pudong International Airport. Die Fahrzeit beträgt knapp acht Minuten. Die Fahrzeug-Flotte besteht aus drei Transrapid-Zügen, mit jeweils fünf Sektionen. Bis Dezember 2009 sind über 23 Millionen Passagiere mitgeschwebt.

Auftraggeber des Projektes war die Shanghai Maglev Transportation Development Co. Ltd. (SMTDC). Die SMTDC war auch für den Bau des Fahrweges und der Stationen verantwortlich.

Das deutsche Industriekonsortium bestehend aus Siemens, ThyssenKrupp und Transrapid International hat das Betriebssystem, zu dem u. a. die Fahrzeuge, der Antrieb, die Energieversorgung sowie die Leit- und Systemtechnik gehören, geliefert. Der Auftrag für das Shanghai-Projekt war im Januar 2001 erteilt worden. Am 31. Dezember 2002 fand in Anwesenheit von Bundeskanzler Gerhard Schröder und des chinesischen Ministerpräsidenten Zhu Rongji die Jungfernfahrt statt.

Die positive Entscheidung zur Realisierung des Projekts Shanghai ist der Durchbruch für diese innovative Bahntechnik auf dem Weltmarkt. Bei dieser Anwendung handelt es sich um eine 30 Kilometer lange Verbindung zwischen dem internationalen Flughafen Shanghai - Pudong und dem Shanghaier Finanzzentrum Lujiazui.


Video Transrapid Shanghai

Transrapid - Shanghai Airport Line
deutsch, 5:34 Min.

Real Video klein
(ISDN) ~ 8 MB
MPEG 1
~ 35 MB
 

Transrapid - Weltpremiere in Shanghai
deutsch, 4:52 Min.

MPEG 1
~ 15,3 MB

PDF-Broschüre Transrapid Shanghai

Die Zukunft hat begonnen - Die Magnetschwebebahn Transrapid in Shanghai (ca. 840 KB, deutsch)

Daten

Streckenlänge 30 km Doppelspur
Betriebsgeschwindigkeit: 430 km/h
Fahrzeit: 8 Minuten
Minimale Zugfolge: 10 Minuten
Stationen: 2
Fahrzeugflotte Die Fahrzeugflotte besteht aus 3 Fahrzeugen mit je 5 Sektionen.
Lieferungen:
Betriebssystem
(Fahrzeuge, Antrieb, Energieversorgung, Leittechnik, Projektmanagement)
Siemens/ThyssenKrupp/, Transrapid International
Fahrweg, Infrastruktur
(Über- und Unterbauten Fahrwegträger, Stützen und Gründung, Gebäude, Stationen)
Shanghai Maglev Transportation Development Co. Ltd. (SMTDC)

Streckenführung

Die folgende Abbildung zeigt die Trassierung des Shanghai-Projekts.

Stand der Planung/Bau

  • 23. Januar 2001: In China erfolgte der Abschluss des Vertrages zur Realisierung der Flughafenanbindung Shanghai zwischen der Stadt Shanghai und dem Industriekonsortium Siemens, ThyssenKrupp und Transrapid International.

  • 1. März 2001: Baubeginn

  • 9. August 2002: Die ersten drei Transrapid-Sektionen für China treffen in Shanghai ein.

  • 5. September 2002: Der letzte Fahrwegträger wird montiert.

  • 11. September 2002: Mit dem fertig montierten Fahrzeug werden erste Schwebeversuche unternommen.

  • 29. November 2002: Im Rahmen der Inbetriebnahme fährt die Magnetschwebebahn mit 405 km/h zum ersten mal die ganze Strecke. Auf einem Teil der Strecke wurde bei einer früheren Testfahrt bereits eine Geschwindigkeit von 443 km/h erreicht.

  • 31. Dezember 2002: "Jungfernfahrt" der Magnetschwebebahn Transrapid auf der weltweit ersten für den kommerziellen Betrieb gebauten Strecke von der Long Yang Road Station in Shanghai zur Station Pudong International.

  • Februar 2003: Während der Testfahrten wurden bislang mehr als 40.000 Passagiere befördert.

  • 5. März 2003: Die Namensrechte am ersten Transrapid-Fahrzeug wurden für 2,5 Mio € von einer Shanghaier Immobilienfirma ersteigert - das Fahrzeug wird Xin Hu (Neuer See), nach der Shanghaier Siedlung Xinhu-Perlenstadt, heißen.

  • 1. April 2003: Es werden erste Testfahrten mit dem 5-Sektionenfahrzeug mit der Betriebsgeschwindigkeit von 430 km/h absolviert.

  • Mai 2003: Der Mehrfahrzeugbetrieb wird aufgenommen.

  • 14. Juli 2003: Im Rahmen der Transrapid-Inbetriebnahmephase wird in Shanghai ein Weltrekord für kommerzielle Magnetbahnsysteme aufgestellt, als zwei Fahrzeuge mit 430 km/h den Begegnungsverkehr auf zwei Fahrspuren erfolgreich absolvieren.

  • 18. August 2003: Der Umlaufverkehr mit drei Fahrzeugen wird aufgenommen.

  • 12.11.2003 Der Transrapid stellt in Shanghai mit 501 km/h einen neuen Weltrekord für kommerzielle Bahnsysteme auf.

  • Dezember 2003: Bereits vor der Aufnahme des kommerziellen Betriebes in Shanghai, sind an den Wochenenden bereits mehrere hunderttausend Besucher mit 430 km/h von der Longyang Road Station zum Airport Pudong und zurück geschwebt.

  • 29. Dezember 2003: Der kommerzielle Betrieb wird aufgenommen

  • 3. Juli 2004: SMTDC begrüßt den 1.000.000. Passagier.

  • Dezember 2005: Bereits fünf Millionen Passagiere, Transrapid in Shanghai jetzt täglich im 14 Stunden Einsatz

  • Dezember 2013: 40 Millionen Passagiere sind in Shanghai mit dem Transrapid geschwebt. Die Fahrzeuge haben insgesamt über 11 Millionen Kilometer zurückgelegt.


 
Shanghai Maglev Transportation Development Co.,Ltd.
http://www.smtdc.com