Wirtschaftlichkeit
Sicherheit
Komfort
Instandhaltung
Reisezeiten
Schwebesystem
Fahrzeug
Antrieb
Betriebsleittechnik
Fahrweg
Energiebedarf
Schallentwicklung
Flächenbedarf
Magnetfelder
Erschütterung
   
11

Transrapid Versuchsanlage Emsland


Die Aufgaben der Transrapid Versuchsanlage konzentrieren sich auf die:

  • Dauererprobung des Gesamtsystems unter anwendungsnahen Bedingungen

  • Weiterentwicklung des Transrapid-Systems für verschiedene Einsatzfelder

  • Optimierung aller Systemkomponenten

  • Präsentation des Transrapid-Systems


Strecke

Gesamtlänge 31,5 Kilometer
12 km Gerade mit 2 Wendeschleifen
Kurvenradien Nordschleife: 1.690 m
Südschleife: 1.000 m
Querneigung 9 - 12 Grad
Fahrweg Kreuzungsfrei, überwiegend aufgeständert (lichte Durchfahrthöhe 4,70 m); 3 ebenerdige Fahrwegsabschnitte.
Fahrwegträger Spannbeton oder Stahl (10 km), als Ein- oder Zweifeldträger gelagert, Betonplattenfahrweg, 1 Hybridträger (62 m)
Stützweite (Absatz) 6, 12, 25, 37 m (Einfeldträger)
25, 50, 62 m (Zweifeldträger)
Betonplattenfahrweg ebenerdig
Weichen 3 flexible Stahlbiegeweichen: 67m, 132m, 149m; Hohlkasten-Stahlträger auf seitlich verschiebbarer Unterkonstruktion mit hydraulischem oder elektromechnischem, mikroprozessorgesteuerten Stellantrieb (mechan. Stellzeit 20 s).
 
Weitere Informationen zur Transrapid Versuchsanlage finden Sie unter www.iabg.de/transrapid/